Veranstaltungen

Alle Veranstaltung. → siehe unten

Tag des Ewigen Gebetes
02.09.2017 - Kirche St. Barbara, Reusrath
Brauchen wir noch (mehr) verkaufsoffene Sonntage?
14.09.2017 - Eki-Haus, Friedenauer Straße 17, Monheim
Walfischstimmen in der Sonntagsmesse
17.09.2017 - Pfarrkirche St. Josef, Immigrath
Wallfahrt nach Banneux, Belgien
24.09.2017 - Abfahrt: 07.00 Uhr ab St. Mariä Himmelfahrt 07.05 Uhr ab St. Martin
Wir feiern das Leben! Segensfeiern für Schwangere, werdende Väter und Familien
26.09.2017 - In der Zeit der Schwangerschaft erleben werdende Eltern besondere Momente intensiven Glücks, unbändiger Freude, manchmal aber auch Sorgen und Ängste. Wir laden Sie ein mit Ihren Hoffnungen und Wünschen für Ihr ungeborenes Kind, für sich als Mutter oder Vater und für Ihre ganze Familie zu einem besonderen Gottesdienst für werdende Eltern zu kommen.
Kevelaer-Wallfahrt
12.10.2017
Ökumenisches Brückenfest - einmal anders!
31.10.2017 - St. Martin + Lukaskirche, Richrath

Sich Gott und den Menschen zuwenden - die Zukunft in den Blick nehmen

3. Juni 2017;

Am 20. Mai hatten wir unsere Pfarrversammlung, an der ca. 80 Personen aus den verschiedenen Orten unserer Kirchengemeinde teilgenommen haben. Unter der Überschrift „Wovon träumst du denn?“... haben wir miteinander in kleinen Gruppen unsere Erfahrungen und Wünsche ausgetauscht und zusammengetragen. Dabei stand das eigene Leben mit seinen Veräderungen, und manchmal auch unerfülten Wünschen, im Vordergrund. Manch einer fragt sich vielleicht: „Was hat das mit dem Glauben zu tun?“ Ich bin fest davon überzeugt, dass in jedem Mensch Gottes Abbild gegenwärtig ist. Somit ist das LEBEN jener Ort, Gott zu begegnen. Nicht umsonst feiern wir, dass Gott Mensch geworden ist.

Papst Franziskus beschreibt dies in seinem Apostolischen Schreiben „Evangelium Gaudium“ mit diesen Worten:

„... Wir müssen die Stadt von einer kontemplativen Sicht her, das heißt mit einem Blick des Glaubens, erkennen, der jenen Gott entdeckt, der in ihren Häusern, auf ihren Straßen und auf ihren Plätzen wohnt. Die Gegenwart Gottes begleitet die aufrichtige Suche,
die Einzelne und Gruppen vollziehen, um Halt und Sinn für ihr Leben zu finden. Er lebt unter den Bürgern und fördert die Solidarität, die Brüderlichkeit und das Verlangen nach dem Guten, nach Wahrheit und Gerechtigkeit. Diese Gegenwart muss nicht hergestellt, sondern entdeckt, enthüllt werden. Gott verbirgt sich nicht vor denen, die ihn mit ehrlichem Herzen suchen, auch wenn sie das tastend, auf unsichere und weitschweifige Weise tun. (71) ...“

Ich lade Sie ein, sich gemeinsam auf „Entdeckungsreise“ zu begeben. Um zu sehen, wie dieser Weg für uns in St. Josef und Martin aussehen kann, haben wir Anregungen, Wünsche und Vorstellungen aus den Gesprächsgruppen gesammelt und werden Anfang Juli überlegen, wie die Umsetzung erfolgen kann. Ich bin dankbar, dass sich so viele Menschen an den verschiedensten Orten unserer Kirchengemeinde engagieren. Ich möchte mit Ihnen dem Glauben eine Zukunft geben.

Ihr
Stephan Weißkopf, Pfr.

Zurück