Lied des Monats Dezember 2014 (Advent)

O Herr, wenn du kommst (GL 233)

 

Ein Lied von Zeit und Ewigkeit.

Worte und Musik: Helga Poppe

 

Lied­por­trait von Mein­rad Walter


 

Auto­rin von Wort und Musik ist die heute im Ruhe­stand lebende Päd­ago­gin Helga Poppe. Aus ihrer Feder stam­men etwa 240 Lie­der, von denen „Du bist das Licht der Welt“ wohl das bekann­teste ist.

„O Herr, wenn du kommst“ ist kurz vor Advent 1975 ent­stan­den. Zahl­reich sind die bib­li­schen Inspi­ra­tio­nen. Vor allem hören wir ein Echo des Gleich­nis­ses von den klu­gen und törich­ten Jung­frauen (Mat­thäus 25). Als damals der Herr und Bräu­ti­gam kam, waren nicht alle bereit. Doch der Hori­zont ist noch wei­ter, bib­lisch wie in die­sem Lied. Jesu Kom­men ist gleich in der ers­ten Lied­zeile ein Ereig­nis für die „Welt“. Sie wird erneu­ert von dem, der sagt: „Seht, ich mache alles neu“ (Offen­ba­rung 21,5).

Dann folgt eines der erre­gends­ten The­men der Reich-Gottes-Botschaft des Neuen Tes­ta­ments, näm­lich deren Span­nung zwi­schen „Schon“ und „Noch nicht“. Die Auto­rin will keine Ver­trös­tung auf das Jen­seits und schärft des­halb das „heute schon“ ein. Und sind nicht die törich­ten Jung­frauen über die­ses „Heute“ sozu­sa­gen gestol­pert? Grund­sätz­lich waren sie ja bereit, nur nicht hier und heute.
Die dritte Stro­phe nennt Schöp­fung (Gott­va­ter) und Erlö­sung (Chris­tus), die letzte Stro­phe dann die Voll­en­dung im Bild vom „Fest ohne Ende“. Sozu­sa­gen dazwi­schen steht das Leid, das nicht ver­harm­lost wer­den darf. Auch der Glaube kann es nicht zum Ver­schwin­den brin­gen, aber „es wird von dei­ner Klar­heit durch­strahlt“ – eine gelun­gene Kurz­for­mel der Pas­si­ons­theo­lo­gie.

Die vierte Stro­phe nimmt noch­mals das Gleich­nis von den klu­gen und törich­ten Jung­frauen auf, denn nun iden­ti­fi­zie­ren die Sin­gen­den sich mit jenen: „Wir lau­fen voll Freude den Weg auf dich zu“.

 

 


Der vollständige Text des Liedportraits von Meinrad Walter ist hier zu lesen:

http://gotteslob.eu.dedi266.your-server.de/wp/o-herr-wenn-du-kommst-gl-233/